Stage Visual for Commercial Vehicles

Auf dem Weg zur Vision Zero:

intelligente Sensoren für Nutzfahrzeuge

Unfälle mit Lkw-Beteiligung verlaufen oftmals besonders schwerwiegend. Speziell für schwere Nutzfahrzeuge entwickelte Sensoren von Bosch wie die Multifunktionskamera und der Front- sowie Seiten-Radar liefern die Basis für Fahrerassistenzfunktionen, die Sicherheit, Effizienz und Komfort im Nutzfahrzeug erhöhen. Bosch bereitet damit nicht nur den Weg für Systeme, die sowohl die gesetzlichen Anforderungen in der EU als auch weltweit übertreffen, sondern auch den in eine unfallfreie Mobilität.

Fahrerassistenzsysteme – für mehr Sicherheit im Lastverkehr

Intelligente Sensoren von Bosch gehen über die gesetzlichen Vorgaben für Fahrerassistenzsysteme hinaus.

Was Radar und Kamera heute schon können

Front-Radarsensor für präzise Abstandsmessung

Der Front-Radar bietet hohe Reichweite, optimale Winkeltrennfähigkeit und einen breiten Öffnungswinkel. Mit seiner neuen Modulationstechnik kann er Positionen, Relativgeschwindigkeiten und Bewegungsrichtungen auch von mehreren Objekten erkennen.

Mehr erfahren

Multifunktionskamera, die ihr Umfeld versteht

Die Multifunktionskamera erkennt und klassifiziert zuverlässig Objekte und Strukturen wie Fahrzeuge, Personen und Verkehrszeichen mittels klassischer Bildverarbeitungsalgorithmen und kombiniert diese Informationen mit KI-Methoden. So schafft sie die Basis für ein ganzheitliches Szenenverständnis.

Mehr erfahren

Seiten-Radarsensoren behalten den Überblick

Auch in unübersichtlichen Situationen wie im Stadtverkehr detektiert der Seiten-Radar schnell und präzise andere Verkehrsteilnehmer wie Fahrzeuge und Fußgänger. Damit ist er die ideale Lösung für eine Totwinkelerkennung und bietet somit zusätzliche Sicherheit in komplexen Verkehrssituationen.

Mehr erfahren
Front-Radarsensor
Multifunktionskamera
Seiten-Radarsensor
supergraphic red

Front-Radarsensor für präzise Abstandsmessung

Der Front-Radar bietet hohe Reichweite, optimale Winkeltrennfähigkeit und einen breiten Öffnungswinkel. Mit seiner neuen Modulationstechnik kann er Positionen, Relativgeschwindigkeiten und Bewegungsrichtungen auch von mehreren Objekten erkennen.

Mehr erfahren

Multifunktionskamera, die ihr Umfeld versteht

Die Multifunktionskamera erkennt und klassifiziert zuverlässig Objekte und Strukturen wie Fahrzeuge, Personen und Verkehrszeichen mittels klassischer Bildverarbeitungsalgorithmen und kombiniert diese Informationen mit KI-Methoden. So schafft sie die Basis für ein ganzheitliches Szenenverständnis.

Mehr erfahren

Seiten-Radarsensoren behalten den Überblick

Auch in unübersichtlichen Situationen wie im Stadtverkehr detektiert der Seiten-Radar schnell und präzise andere Verkehrsteilnehmer wie Fahrzeuge und Fußgänger. Damit ist er die ideale Lösung für eine Totwinkelerkennung und bietet somit zusätzliche Sicherheit in komplexen Verkehrssituationen.

Mehr erfahren

Kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme

Kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme

Bei der Umsetzung neuer Fahrerassistenzfunktionen für mehr Sicherheit im Lastkraftverkehr kommt der neuen Generation 3 der Multifunktionskamera von Bosch eine Schlüsselrolle zu: mit ihrem robusten Szenenverständnis dank künstlicher Intelligenz und algorithmischem Multipfad-Ansatz liefert sie eine sichere Sensordatenbasis für Sicherheits- und Komfortfunktionen wie die Verkehrszeicheninformation, die Spurverlassenswarnung oder den Spurhalteassistenten.

Die Verkehrszeicheninformation (Bild oben) erkennt Verkehrszeichen auf Schildern,Wechselverkehrszeichenanlagen und Schilderbrücken.

Durch die innovative LED Light Flicker Mitigation (LFM) kann das System von Bosch die Anzeige auf LED-Wechselschildern erfassen.

Kamerasysteme von Bosch für Assistenzfunktionen haben sich schon im Pkw-Bereich bewährt. Mit diesem technologischen Know-how wurde das Nutzfahrzeugsystem speziell auf die anspruchsvollen Anforderungen im Schwerlastbereich hin entwickelt. Mehr zur Verkehrszeicheninformation

Aktive Spurhaltefunktionen

Ist ein Mindestabstand zwischen Fahrbahnbegrenzung und dem eigenen Fahrzeug unterschritten, steuert der Spurhalteassistent durch gezielte Lenkeingriffe gegen. Der Notfall-Spurhalteassistent lenkt sogar aktiv zurück in die Fahrspur, wenn das Fahrzeug vom befahrbaren Untergrund am Fahrbahnrand abzukommen droht. Und die Spurmittelführung entlastet den Fahrer, indem sie das Fahrzeug mittig auf dem eigenen Fahrstreifen hält und ein kritisches Abkommen von der Fahrbahn gar nicht erst zulässt.

Mehr erfahren

Aktive Spurhaltefunktionen Aktive Spurhaltefunktionen

Spurverlassenswarnung

Überfährt das Fahrzeug die Fahrbahnmarkierung und droht, die Fahrspur unbeabsichtigt zu verlassen, gibt die Funktion der Spurverlassenswarnung dem Fahrer ein optisches, akustisches und/oder haptisches Signal, zum Beispiel durch ein Vibrieren des Lenkrads. Auf diese Weise wird der Fahrer frühzeitig auf eine Spurabweichung aufmerksam gemacht und kann gegenlenken. Setzt er den Blinker, um die Spur zu wechseln oder abzubiegen, warnt die Funktion nicht.

Mehr erfahren

Spurverlassenswarnung Spurverlassenswarnung

Radarbasierte Fahrerassistenzsysteme

Radarbasierte Fahrerassistenzsysteme

Die von Bosch speziell für schwere Nutzfahrzeuge entwickelten Front- und Seiten-Radarsensoren ermöglichen eine präzise, schnelle und robuste Objekterkennung und -verfolgung in einem großen Detektionsbereich. Damit schaffen sie die Voraussetzung für neue Assistenzfunktionen, die die Sicherheit im Straßenverkehr weiter erhöhen, die Effizienz steigern und den Fahrer bei seiner Fahraufgabe entlasten.

So weist beispielsweise die Totwinkelerkennung (Bild oben) den Fahrer optisch oder akustisch auf die Gefahr hin, wenn sich ein Fahrzeug im toten Winkel neben dem Lkw befindet.Mehr zur Totwinkelerkennung

Automatische Notbremsung

Automatische Notbremsung

Bei einer kritischen Annäherung an ein Fahrzeug warnt das System den Fahrer, unterstützt ihn beim Bremsen und leitet eine automatische Notbremsung ein.

Abbiegewarnung

Abbiegewarnung

Beim Abbiegen überwacht das System den Raum neben dem Fahrzeug, gleicht die Bewegungsrichtung von Fußgänger und Radfahrern ab und warnt vor Kollisionen.

Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung (ACC)

Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung (ACC)

ACC hält das Tempo, reduziert es hinter langsameren Autos und beschleunigt bei freier Fahrt wieder. ACC stop & go regelt bis zum Stillstand.

Anfahrinformationssystem

Anfahrinformationssystem

Das System erkennt Objekte und Personen, die sich vor dem Fahrzeug befinden, und warnt den Fahrer beim Anfahren oder langsamen Rangieren vor der Gefahr.

Kontaktieren Sie uns

Contact icon

Kontaktformular
Bosch Mobility Solutions

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Anfrage starten