Damit das System bestmöglich arbeiten kann, wird im Kathodenpfad über den elektrischen Luftverdichter Sauerstoff in den Brennstoffzellen-Stack transportiert. Die Luft wird aus der Umgebung in der gewünschten Menge angesaugt und mit dem notwendigen Druck dem Stack zur Stromerzeugung zur Verfügung gestellt.

flexibel

kundenspezifisches Aerodesign und flexible Einbaulage

automotive Standards

zum Beispiel IEC 60664 und ISO 6469 sowie ISO 16750

kostenattraktiv

durch integrierte Leistungselektronik und modulare Plattform

breites Leistungs-
spektrum

für die Nutzung in verschiedensten Brennstoffzellensystemen